Suchen

Brächter: Der singende Pantomime

Artikelnummer: 9783849700348
Lieferbarkeit: Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
Fr. 42.00
decrease increase

Details

Verlag Carl Auer
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2017
Seitenangabe 283 S.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen KART
Masse H21.5 cm x B13.5 cm x D2.3 cm 389 g
Auflage 2. A.
Autor Brächter, Wiltrud (Hrsg.)
Schlagwort Ego-States in der Familientherapie / Ego-State-Therapie / Teilearbeit mit Kindern / Hypnotherapie / Soziale Arbeit / Kinder- und Jugendhilfe / Psychologie
Verlagsartikelnummer 10034

Die Arbeit mit verschiedenen Persönlichkeitsanteilen hat sich in der Psychotherapie als hoch wirksam erwiesen. Dieses Buch vermittelt erstmals einen Überblick, wie in der Kinder- und Jugendlichentherapie mit Teilekonzepten gearbeitet werden kann. Dabei bezieht es sich nicht nur auf Ego-State-Therapie nach John und Helen Watkins, sondern auch auf Teilemodelle aus hypnosystemischer, narrativer und Gestaltherapie sowie Psychodrama. Wiltrud Brächter und ihre Mitautoren zeigen Möglichkeiten der Teilearbeit bei Trauma, Angst oder Trauer auf und vermitteln Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, mit deren Hilfe auch verborgene und abgewehrte Ich-Zustände erreicht werden können. Das Besondere dieses Bandes liegt in der Verbindung der Teiletherapie mit den bewährten Methoden der Kinder- und Jugendlichentherapie wie Sandspiel, Handpuppen, Kunsttherapie oder szenischem Spiel. So entsteht ein kaleidoskopischer Blick in die unterschiedlichen Praxisfelder. Mit Beiträgen von: Alfons Aichinger . Peter P. Allemann . Bärbel Benzel . Hiltrud Bierbaum-Luttermann . Wiltrud Brächter . Malene Budde . Jenny da Silva . Eva Ferstl . Elzette Fritz . Kai Fritzsche . Woltemade Hartman . Siegfried Mrochen . Zita Stoltenberg-Zehnder . Charlotte Wirl . Silvia Zanotta.

Die Arbeit mit verschiedenen Persönlichkeitsanteilen hat sich in der Psychotherapie als hoch wirksam erwiesen. Dieses Buch vermittelt erstmals einen Überblick, wie in der Kinder- und Jugendlichentherapie mit Teilekonzepten gearbeitet werden kann. Dabei bezieht es sich nicht nur auf Ego-State-Therapie nach John und Helen Watkins, sondern auch auf Teilemodelle aus hypnosystemischer, narrativer und Gestaltherapie sowie Psychodrama. Wiltrud Brächter und ihre Mitautoren zeigen Möglichkeiten der Teilearbeit bei Trauma, Angst oder Trauer auf und vermitteln Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, mit deren Hilfe auch verborgene und abgewehrte Ich-Zustände erreicht werden können. Das Besondere dieses Bandes liegt in der Verbindung der Teiletherapie mit den bewährten Methoden der Kinder- und Jugendlichentherapie wie Sandspiel, Handpuppen, Kunsttherapie oder szenischem Spiel. So entsteht ein kaleidoskopischer Blick in die unterschiedlichen Praxisfelder. Mit Beiträgen von: Alfons Aichinger . Peter P. Allemann . Bärbel Benzel . Hiltrud Bierbaum-Luttermann . Wiltrud Brächter . Malene Budde . Jenny da Silva . Eva Ferstl . Elzette Fritz . Kai Fritzsche . Woltemade Hartman . Siegfried Mrochen . Zita Stoltenberg-Zehnder . Charlotte Wirl . Silvia Zanotta.

Filters
Sort
display