Suchen

Govinda, Lama Anagarika: Der Weg der weißen Wolken

Erlebnisse eines buddhistischen Pilgers in Tibet
Artikelnummer: 9783894276195
Lieferbarkeit: Versandbereit innert 24 Stunden
Fr. 29.90
decrease increase

Details

Verlag Aquamarin
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2013
Seitenangabe 456 S.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Raster,schwarz-weiss
Masse H21.9 cm x B16.5 cm x D4.3 cm 779 g
Autor Govinda, Lama Anagarika
Schlagwort Tibet : Berichte, Erinnerungen / Pilger, Pilgerin, Pilgerreise : Berichte, Erinnerungen / Buddhismus / Mediale Fähigkeiten und übersinnliche Phänomene / Körper und Geist: Meditation und Visualisierung / Körper und Geist: Gedanken und Methoden

Es gibt inzwischen zahllose Veröffentlichungen über Tibet - aber kein anderes Buch reicht an Lama Govindas autobiographisches Meisterwerk heran. Es lässt nicht nur das alte, von den Chinesen zum Teil zerstörte Tibet wiederaufleben, es öffnet vor allem den unverstellten Blick auf die tibetische mystische Tradition und die geistige Grösse ihrer herausragenden Lamas.
Als Schüler des legendären Tomo Geshe Rimpoche wird Lama Govinda in die esoterische Tradition Tibets initiiert und kann, mit dem Segen seines Meisters, die verborgenen mystischen Orte Tibets aufsuchen. Ausser Alexandra David-Neel hat kein Abendländer ein solches Wissen aus erster Hand über Tibet sammeln können wie der in Deutschland geborene grosse Buddhist.
Die Essenz dieses Werkes reicht jedoch weit über den Tibetischen Buddhismus hinaus. Lama Govinda beschreibt die Erfahrungen auf dem zeitlosen mystischen Pfad, dessen Gesetze universell und dessen Einsichten allgemeingültig sind.
Ein Buch über Selbst-Verwirklichung und Einweihung, das auch in einhundert Jahren noch die gleiche Würdigung finden wird, die ihm heute entgegengebracht wird!

Es gibt inzwischen zahllose Veröffentlichungen über Tibet - aber kein anderes Buch reicht an Lama Govindas autobiographisches Meisterwerk heran. Es lässt nicht nur das alte, von den Chinesen zum Teil zerstörte Tibet wiederaufleben, es öffnet vor allem den unverstellten Blick auf die tibetische mystische Tradition und die geistige Grösse ihrer herausragenden Lamas.
Als Schüler des legendären Tomo Geshe Rimpoche wird Lama Govinda in die esoterische Tradition Tibets initiiert und kann, mit dem Segen seines Meisters, die verborgenen mystischen Orte Tibets aufsuchen. Ausser Alexandra David-Neel hat kein Abendländer ein solches Wissen aus erster Hand über Tibet sammeln können wie der in Deutschland geborene grosse Buddhist.
Die Essenz dieses Werkes reicht jedoch weit über den Tibetischen Buddhismus hinaus. Lama Govinda beschreibt die Erfahrungen auf dem zeitlosen mystischen Pfad, dessen Gesetze universell und dessen Einsichten allgemeingültig sind.
Ein Buch über Selbst-Verwirklichung und Einweihung, das auch in einhundert Jahren noch die gleiche Würdigung finden wird, die ihm heute entgegengebracht wird!

Filters
Sort
display