Suchen

Hildenbrand, Bruno: Genogrammarbeit für Fortgeschrittene

Artikelnummer: 9783849702427
Lieferbarkeit: Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
Fr. 41.50
decrease increase

Details

Verlag Carl Auer
Einband Buch
Erscheinungsjahr 2018
Seitenangabe 212 S.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.7 cm x B13.4 cm x D1.9 cm 298 g
Autor Hildenbrand, Bruno
Schlagwort Medizin, Gesundheit / Psychologie / Systemische Therapie / Familie / Genogrammarbeit / Mehrgenerationenperspektive / Psychotherapie

Zu den Standards systemischer Therapie und Beratung gehört die Drei-Generationen-Perspektive. Wer sie nachvollziehbar visualisieren will, macht das am besten mit einem Genogramm. Es erschliesst den sozialen Hintergrund der Klienten, hilft Beziehungen rekonstruieren, zeigt Muster auf und liefert Ideen für alternative Entscheidungen. Bruno Hildenbrand vermittelt neben den klassischen Ansätzen der Genogrammarbeit ein theoretisch fundiertes Vorgehen, das gleichzeitig konsequent am Fall orientiert bleibt. Er schöpft dabei einerseits aus seiner akademischen Tätigkeit als Mikrosoziologe an der Universität Jena und aus seiner Erfahrung als Lehrtherapeut und Supervisor am Meilener Ausbildungsinstitut für Systemische Therapie und Beratung andererseits. Der Autor geht auf massgebliche Aspekte ausführlicher ein - wie etwa Vornamen als "Deutungsressourcen" oder Geschwisterbeziehungen -, behält aber auch die Weiterentwicklung der Genogrammarbeit als Ganzes im Blick. Die vorgestellten Konzepte fliessen in das ausführliche Fallbeispiel einer Paarberatung ein. Einen weiteren didaktischen Zugang bieten die Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Genogrammarbeit am Ende des Buches.

Zu den Standards systemischer Therapie und Beratung gehört die Drei-Generationen-Perspektive. Wer sie nachvollziehbar visualisieren will, macht das am besten mit einem Genogramm. Es erschliesst den sozialen Hintergrund der Klienten, hilft Beziehungen rekonstruieren, zeigt Muster auf und liefert Ideen für alternative Entscheidungen. Bruno Hildenbrand vermittelt neben den klassischen Ansätzen der Genogrammarbeit ein theoretisch fundiertes Vorgehen, das gleichzeitig konsequent am Fall orientiert bleibt. Er schöpft dabei einerseits aus seiner akademischen Tätigkeit als Mikrosoziologe an der Universität Jena und aus seiner Erfahrung als Lehrtherapeut und Supervisor am Meilener Ausbildungsinstitut für Systemische Therapie und Beratung andererseits. Der Autor geht auf massgebliche Aspekte ausführlicher ein - wie etwa Vornamen als "Deutungsressourcen" oder Geschwisterbeziehungen -, behält aber auch die Weiterentwicklung der Genogrammarbeit als Ganzes im Blick. Die vorgestellten Konzepte fliessen in das ausführliche Fallbeispiel einer Paarberatung ein. Einen weiteren didaktischen Zugang bieten die Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Genogrammarbeit am Ende des Buches.

Filters
Sort
display