Suchen

Feinbier, Hagara: Come Together Songs II-2 (CD)

Artikelnummer: si31349
Fr. 27.90
decrease increase

Hörproben

Gesungene Mantras sind wie freudige Gebete: sie rühren die Seele an und öffnen das Herz für den Kontakt mit dem Göttlichen. Sie entspannen bei Stress, begleiten die Meditation, helfen zu verzeihen, wecken Mitgefühl, Dankbarkeit und Liebe, können Störungen heilen und sie bereiten Freude. In vielen mystischen Zweigen der Weltreligionen singen und tanzen sich die Menschen in einen Zustand religiöser Ekstase und Versenkung: die Chassidim, die mit Nigunim (Lieder ohne Worte) Gott jenseits der Namen und Formen preisen, oder die Sufi mit ihren rhythmischen, atembetonten Sikr. Und auch die Bibel weiss: 'Singt dem Herren ein neues Lied - lobt ihn mit Pauke und Trompeten'. Mit den Mantras stärken wir auch die friedliche, lichtvolle Seite in uns selbst. Gesungene Mantras können uns andere Kulturen in ihrer Tiefe nahe bringen. Die Wege können verschieden sein – das Ziel aber ist die Liebe und die Einheit in der eigenen Mitte. Der Frieden fängt in unseren Herzen an und kann von da aus in die Welt getragen werden.
Veröffentlicht: Feb 15 2012
Tracks (Gesamtspielzeit: 01:17:00)
  1. Come Whoever You Are 3:55
  2. Shiva Shamboo 4:29
  3. Baba Nam 4:10
  4. Dhanyavad 3:26
  5. Lo Yisa Goy 1 3:35
  6. OM Dum Durgaye 4:07
  7. Sat Siri 3:01
  8. Ma sha' Allah 4:33
  9. Thy Light is in all Forms 4:32
  10. Dang Dang 6:16
  11. Teyata 5:42
  12. Im Dunkel der Nacht 2:56
  13. Nigun 2:24
  14. Nigun 3:20
  15. Nigun 2:58
  16. Aad Gureh Nameh 3:00
  17. OM Mani Padme Hum 3:44
  18. OM Tare 3:17
  19. Ya Azim 4:21
  20. Magnificat 3:14
Gesungene Mantras sind wie freudige Gebete: sie rühren die Seele an und öffnen das Herz für den Kontakt mit dem Göttlichen. Sie entspannen bei Stress, begleiten die Meditation, helfen zu verzeihen, wecken Mitgefühl, Dankbarkeit und Liebe, können Störungen heilen und sie bereiten Freude. In vielen mystischen Zweigen der Weltreligionen singen und tanzen sich die Menschen in einen Zustand religiöser Ekstase und Versenkung: die Chassidim, die mit Nigunim (Lieder ohne Worte) Gott jenseits der Namen und Formen preisen, oder die Sufi mit ihren rhythmischen, atembetonten Sikr. Und auch die Bibel weiss: 'Singt dem Herren ein neues Lied - lobt ihn mit Pauke und Trompeten'. Mit den Mantras stärken wir auch die friedliche, lichtvolle Seite in uns selbst. Gesungene Mantras können uns andere Kulturen in ihrer Tiefe nahe bringen. Die Wege können verschieden sein – das Ziel aber ist die Liebe und die Einheit in der eigenen Mitte. Der Frieden fängt in unseren Herzen an und kann von da aus in die Welt getragen werden.
Veröffentlicht: Feb 15 2012
Tracks (Gesamtspielzeit: 01:17:00)
  1. Come Whoever You Are 3:55
  2. Shiva Shamboo 4:29
  3. Baba Nam 4:10
  4. Dhanyavad 3:26
  5. Lo Yisa Goy 1 3:35
  6. OM Dum Durgaye 4:07
  7. Sat Siri 3:01
  8. Ma sha' Allah 4:33
  9. Thy Light is in all Forms 4:32
  10. Dang Dang 6:16
  11. Teyata 5:42
  12. Im Dunkel der Nacht 2:56
  13. Nigun 2:24
  14. Nigun 3:20
  15. Nigun 2:58
  16. Aad Gureh Nameh 3:00
  17. OM Mani Padme Hum 3:44
  18. OM Tare 3:17
  19. Ya Azim 4:21
  20. Magnificat 3:14
Filters
Sort
display